Komfort und Einsparungen

 

Angenehme Wärme und außergewöhnliche Gesamtenergieeffizienz

 

Im Bezug auf Komfort und Steuerung des Energieverbrauchs werden beim Sockel-heizungssystem lediglich die bekannten thermodynamischen Prinzipien angewendet und in den jeweiligen Wohn- oder Büroobjekten energieeffizient optimiert. Hierbei werden Konvektion, Wärmespeicherung und Strahlung akribisch abgestimmt.

 

Die Sockelheizung ist ein Flachheizkörpersystem das sowohl wasserführend als auch elektrisch betrieben werden kann. Die Anbringung erfolgt sinnvollerweise meist an der Innenseite von Außenwänden dicht über dem Fußboden. Die durch die Sockelheizung erwärmte Raumluft steigt an der Wand auf und erwärmt die Wandoberfläche. Von dort wird Wärme in Form von Wärmestrahlung in den Innenraum abgegeben.

 

Die Sockelheizung verteilt die Wärme gleichmäßig  über die gesamte Wandoberfläche.

So wird ein permanent aufsteigender Wärmevorhang geschaffen, der das Eindringen von Kälte in den Innenraum verhindert. 

 

Die Temperatur der Wandoberfläche steigt (bis auf 26° in einer Höhe von 1,5 m über dem Fußboden), so bilden die Wände eine riesige Wärmestrahlungsfläche (4 lfm Sockel-heizung=6 m2 Wärmestrahlungsoberfläche), die eine sanfte, angenehme und gleich-mäßige Wärme über das gesamte Zimmervolumen abgibt.

 

 

Ein einzigartiges Gefühl von Komfort

 

Sicher ist es Ihnen auch schon einmal passiert, daß Sie im Wohnzimmer saßen und plötzlich eine unangenehme Kälte verspürten, obwohl kein Fenster geöffnet war und das Thermostat eine Temperatur von 20 °C anzeigte.

 

Dafür gibt es eine einfache Erklärung: Wenn Sie sitzen, benötigt Ihr Körper Wärme, und Ihre Haut ist anfälliger für kalte Luftströmungen von Außenwänden. Deshalb sind mehr als 20 °C erforderlich, um Ihre Behaglichkeitstemperatur zu erreichen. Die Berechnung der Behaglichkeitstemperatur erfolgt anhand des Mittelwerts aus Zimmertemperatur und Temperatur der Außenwände.

 

Nehmen wir als Beispiel einen gut isolierten Raum mit doppelt verglasten Fenstern und eine Außentemperatur zwischen 0 °C und -5 °C.

 

 

Klassische Heizung, Thermostat: 20°
Lufttemperatur/Wandtemperatur: 20°/17°
Behaglichkeitstemperatur: 18,5°

 

Fußleistenheizung, Thermostat: 18°
Lufttemperatur/Wandtemperatur: 18°/26°
Behaglichkeitstemperatur: 22°

 

>  1 Grad weniger bedeutet eine Energie-     

     einsparung von 7 % !!! (ADEME)

 

Seit über 30 Jahren Ihr Meisterbetrieb

Pankratz_logo.png